Spanischsprachige Ländern

Spanischsprachige Ländern

Spanischsprachige Ländern sind weltweit gesehen echte Reichtümer, sowohl für Ihre kulturelle Vielfalt, als auch für ihre ethnischen Besonderheiten.

Kolonisation und die Namen der berühmten Entdecker

Spanisch ist nach Englisch die zweithäufigste Sprache der Welt. Es ist mittlerweile auch die offizielle Sprache von 20 Ländern. Vor allem dank der Entdeckungen von Christopher Columbus im späten fünfzehnten Jahrhundert ist Spanien populär geworden. Die Entdeckung und Eroberung der Neuen Welt begann mit berühmten Namen wie Amerigo Vespucci, woher auch der Name Amerika stammt, Hernan Corte, der Südamerika entdeckte, Francisco Pizarro, welcher Mexiko entdeckte und Diego de Almagro, der schließlich Peru entdeckte. Letztendlich erobertete Juan Ponce de León Puerto Rico. Der ganze Kontinent war dank des technischen Fortschritts in Spanien sehr schnell besiedelt, da in Südamerika hauptsächlich primitiven Stämmen wohnten.

Spanien

Doch eines der bekanntesten spanischsprachigen Länder ist immer noch Spanien, wo es schön ist, Urlaub mit Freunden oder der Familie zu verbringen. Diese typische mediterranen Ländern bieten unterschiedlichstes Klima. Südspanien wird mit zum Beispiel Andalusien durch ein heißes und trockenes Klima gekennzeichnet, das Klima im Norden Spaniens ist eher gemäßigt. Im Urlaub bietet es sich an die lokalen Spezialitäten wie eine gute Paella, die berühmten Tapas oder ein Glas Sangria zu probieren. Südspanien ist mit seinen Küsten, Inseln und Stränden viel touristischer, dennoch steckt ganz Spanien voller Überraschungen und Schätze. Neben den vielen Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten, bietet Spanien eine Vielfalt an Unterkünften, welche der Urlauber wählen kann.



Südamerika

Südamerika ist angenehm, vor allem wegen seines kulturellen und alten Reichtums, welches in den  vielen historischen Stätten zu finden ist. Unter den spanischen Ländern im Südamerika, können wir  Peru, Paraguay, Uruguay, Argentinien, Kolumbien, Ecuador, Venezuela, Chile und Bolivien nennen. Das Klima ist mild und angenehm. Das kulturelle Erbe ist reich an vielfältigen Zivilisationen wie den Azteken oder den Inkas. Genießen Sie die vielen einzigartigen kulinarischen Köstlichkeiten jedemsLand. Die Vegetation ist in einigen Ländern durch eine relativ trockene Klima spärlich und struppig.

Mittelamerika


Unter den Mittelamerikas Ländern, können wir folgende hispanische Länder nennen: Mexiko, Nicaragua, Panama, Honduras, Guatemala, El Salvador, Costa Rica, Puerto Rico, Kuba und die Dominikanische Republik. Das Klima ist sehr mild und warm. Es gibt viele historische Stätten in den verschiedenen Siedlungen. Die Vegetation ist üppig und vielfältig. Touristische Aktivitäten sind im Überfluss, man kann aber auch nur spazieren gehen oder direkt Ausflüge und Tour enmitmachen. Lokale Spezialitäten lassen sich ebenfalls gut erkunden.